Koffer am Chemnitzer Hauptbahnhof entpuppt sich als harmlos

Chemnitz. Wegen eines herrenlosen Koffers sind am Donnerstagvormittag mehrere Bahnsteige am Chemnitzer Hauptbahnhof gesperrt worden. Der Inhalt des Gepäckstücks entpuppte sich jedoch als harmlos und die Sperrung konnte kurz nach 11 Uhr aufgehoben werden.

Laut Bundespolizeiinspektion Chemnitz wurde gegen 8.50 Uhr ein grauer Trolley auf Bahnsteig 10 gefunden. Trotz mehrfacher Ausrufe meldete sich der Eigentümer nicht. Daraufhin wurden kurz nach 9 Uhr die Bahnsteige 5 bis 10 gesperrt. Die Lichthalle und die Haltestelle der Citybahn waren den Angaben nach nicht von der Sperrung betroffen.

Die Entschärfer der Bundespolizei, die innerhalb von 50 Minuten von Dresden zum Chemnitzer Hauptbahnhof gekommen waren, entschieden nach dem Röntgen, den Koffer manuell zu öffnen. In dem Trolley befanden sich Süßigkeiten. Der Eigentümer konnte bisher noch nicht ermittelt werden. Das Gepäckstück wird nun dem Fundbüro der Bahn übergeben. Dort könne es der Eigentümer abholen, teilte die Bundespolizei auf Nachfrage mit. In dem grauen Trolley befanden sich mehrere Tic Tacs, ein Schoko-Marienkäfer und eine Creme, so ein Beamter. (fp/hfn)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...