Kontrolle endet in Justizvollzugsanstalt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Chemnitz. Auf der Straße der Nationen, am Stadthallenpark, kontrollierten Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Nordost im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Freitagabend einen 44-jährigen Fahrradfahrer und einen 22-jährigen E-Scooter-Fahrer. Bei der Überprüfung des 44-Jährigen stellte sich heraus, dass sein mitgeführtes Mountainbike der Marke "Ghost" am 20. Mai 2022 am Zöllnerplatz gestohlen worden war. Ob der 44-Jährige mit dem Diebstahl in Verbindung steht, wird nun geprüft. Das Fahrrad im Wert von mehreren hundert Euro wurde durch die Beamten sichergestellt.

Bei dem 22-Jährigen nahmen die Polizisten starken Cannabisgeruch wahr und fanden bei ihm letztlich 22 Cliptütchen mit Marihuana (14,7 Gramm) sowie zwei Cliptütchen mit Amphetaminen (5,6 Gramm) und Bargeld in szenetypischer Stückelung. Ein Drogenvortest reagierte zudem positiv auf Kokain.

Daraufhin wurde über die zuständige Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 22-Jährigen erwirkt. Dort konnten die Polizisten 539 Gramm Cannabis und 261 Pillen Amphetamine sicherstellen.
Der 22-Jährige wurde festgenommen und am Samstag am Amtsgericht Chemnitz einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der 22-Jährige befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt. Es wird wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gegen ihn ermittelt. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.