Nach Unfall: Bahnstrecke zwischen Chemnitz und Wüstenbrand gesperrt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ersatzverkehr konnte die MRB zunächst nicht einrichten.

Wegen eines Unfalls bei Grüna ist die Sachsen-Franken-Magistrale am Mittwoch gesperrt. Laut der Mitteldeutschen Regiobahn können die Züge der Linien RE 3 und RB 30 seit kurz vor 17 Uhr nicht mehr zwischen Chemnitz Hauptbahnhof und Wüstenbrand fahren. Bis wann die Sperrung andauert, war zunächst unklar. Ein Ersatzverkehr könne kurzfristig nicht eingerichtet werden. Die MRB will auf ihrer Seite die Fahrgäste auf dem Laufenden halten.

Update: Gegen 21.50 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden. Auswirkungen hat dies auf Reisende, die von Chemnitz über Hof weiterfahren wollen. Anschlusszüge nach Lichtenfels, Nürnberg und München sind nicht mehr erreichbar. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.