Polizei warnt vor falschem Handwerker

Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche. Bei unangekündigten Handwerker-Besuchen ist Vorsicht geboten.

Eine Seniorin ist am Mittwoch Opfer eines Betrugs geworden. Ein etwa 40 Jahre alter Mann klingelte gegen 16 Uhr an ihrer Wohnungstür an der Straße Usti nad Labem und gab an, ein Handwerker zu sein. Er sei gekommen, um die Heizung der Frau zu reparieren. In der Wohnung angekommen, schickte der mutmaßliche Betrüger die Seniorin unter einem Vorwand in einen anderen Raum. Vermutlich nutzte er diesen unbeobachteten Moment, um zwei Geldbörsen mit Bargeld und Ausweisen zu stehlen. Den Verlust bemerkte die Bewohnerin erst am Folgetag.

Vor dem Hintergrund dieser Tat warnt die Polizei davor, unangekündigten oder überraschenden Besuch in die Wohnung zu lassen. Handwerker sollen nur dann in die Wohnung gelassen werden, wenn diese selbst bestellt oder von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Sollte dies nicht der Fall sein, sollte zur Sicherheit Rücksprache mit dem Vermieter oder dem Hausmeister gehalten werden. Während des Anrufes sollten die Unbekannten draußen vor verschlossener Tür warten. (luka)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.