Porsche macht Chemnitz nachts unsicher - Polizei stellt Halter

In der Nacht zu Donnerstag hat ein Porsche mehrfach den Verkehr auf Chemnitzer Straßen gefährdet. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Porsche-SUV kurz nach Mitternacht auf der Stollberger Straße in die falsche Richtung Südring und gefährdete einen entgegenkommenden BMW, der dem Geisterfahrer ausweichen konnte. Kurz darauf schilderte ein Zeuge am Notruf einen Porsche gleichen Typs mit Beschädigungen im Frontbereich auf der Zwickauer Straße/Kappler Drehe, der wiederholt gegen den Bordstein gefahren sein soll. Außerdem wurde der SUV auf der Theaterstraße gesehen, wobei in Höhe Kaßbergauffahrt Reifenteile des Wagens zurückblieben.  
 
Im Rahmen der Fahndung stellten Polizisten gegen 1.10 Uhr auf der Stollberger Straße ein beschädigtes Geländer in der Nähe einer Haltestelle fest. Dort fanden sie ein Autokennzeichen, das dem gesuchten Porsche zugeordnet werden konnte.  
 
Am Donnerstagmorgen fanden die Beamten den beschädigten Porsche auf einem Hinterhofparkplatz an der Mühlenstraße. Sie konnten auch dessen Halter in der Nähe ausfindig machen. "Ob der Mann in der Nacht den SUV auch gefahren ist, muss sich nun in den weiteren Ermittlungen klären. Der Porsche wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt", erklärt die Polizei. Schadensangaben liegen bislang nicht vor. (cma) 
 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.