Streit eskaliert - Verdächtige gestellt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nach einer Auseinandersetzung im Stadthallenpark, die eskalierte, ermittelt die Polizei gegen zwei Männer wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahl und Verstoßes gegen das Waffengesetz und Betäubungsmittelgesetz. Ersten Erkenntnissen zufolge war es zwischen einem 21-jährigen Syrer und einem 18-jährigen Algerier zum Streit gekommen, wobei der Jüngere den Älteren geschlagen haben soll. Zeitgleich kam ein 31-jähriger Libyer hinzu und besprühte den 21-Jährigen mit Pfefferspray. Danach verschwand das Duo. Verschwunden war danach auch die Tasche, die der 21-Jährige während der Auseinandersetzung abgelegt hatte. Sie wurde kurze Zeit später gefunden, allerdings ohne Geldbörse. Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die flüchtigen Männer, der 18- und der 31-Jährige, wurden wenig später in einem Einkaufszentrum vorläufig festgenommen. Bei sich hatten die Tatverdächtigen neben der entwendeten Geldbörse des Geschädigten auch ein Pfefferspray, ein Messer und jeweils eine geringe Menge Betäubungsmittel. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.