Vandalen auf Kaßberg unterwegs: Jaguar ausgebrannt, Autos demoliert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zahlreiche Autos wurden von Unbekannten demoliert. Ob der Jaguar angezündet wurde, prüfen jetzt die Ermittler.

Auf dem Kaßberg haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag für erheblichen Schaden gesorgt. Mehrere Autos wurden demoliert, am Amtsgericht brannte gar ein Jaguar aus. Ob die Fälle im Zusammenhang stehen, prüfen die Ermittler jetzt.

Zeugen hatten die Feuerwehr in der Nacht gegen 1.20 Uhr verständigt, weil vor dem Amtsgericht an der Hohen Straße ein Jaguar Cabrio in Flammen stand. Trotz des Feuerwehr-Einsatzes brannte das Auto komplett aus. Ein dahinter abgestellter VW wurde durch Ruß und Asche verschmutzt. Wie hoch der Sachschaden in diesem Fall ist, muss noch ermittelt werden. Die Polizei hat den Jaguar sichergestellt, ein Brandursachenermittler untersucht jetzt das Fahrzeug. Stand jetzt könne auch eine technische Ursache nicht ganz ausgeschlossen werden.

Bei der Untersuchung des Tatortes zeigte sich, dass es im Umfeld noch weitere Vorfälle gegeben hat. An der Ecke Hohe Straße/Weststraße hatten Unbekannte einen E-Scooter auf die Motorhaube eines Audi geworfen und Heckscheibenwischer und das Kennzeichen des Autos entfernt. An einem Seat wurde zudem ein Kennzeichen zusammengebogen, an einem Opel wurden Außenspiegel abgerissen. In der Einfahrt einer Tiefgarage wurde zudem angebrannte Pyrotechnik gefunden.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zu den Vorfällen aufgenommen. Dabei wird auch geprüft, ob die verschiedenen Taten im Zusammenhang stehen. Zeugen, die im Bereich Hohe Straße/Weststraße/Wielandstraße/Kaßbergstraße Beobachtungen gemacht haben, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten, sollen sich bei der Kripo Chemnitz unter 0371/387-3448 melden. (luka)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.