Wohnhaus erhält neue Aufzüge

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Noch bis Jahresende 2021 soll die Sanierung des Wohnblockes Rosenhof3 bis 9 dauern, in die der städtische Großvermieter GGG nach eigenen Angaben etwa rund 2,4 Millionen Euro investiert. Begonnen haben die Arbeiten, die im bewohnten Zustand ausgeführt werden, im Juni. In das Haus mit 94Wohnungen mit ein bis vier Wohnräumen und Wohnungsgrößen von 35 bis 96 Quadratmetern werden neue Aufzüge eingebaut und auf Erdgeschossniveau abgesenkt, um eine barrierearme Erreichbarkeit zu gewährleisten. Zudem erhalten fast alle Wohnungen, die bislang nicht damit ausgestattet waren, einen Balkon mit barierearmem Zugang. (fp)