Zuschuss soll in laufende Vorhaben fließen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Hartmannsdorfer Räte wollen Sanierung von Vereinshaus fortsetzen

Hartmannsdorf.

Mit dem Zuschuss in Höhe von 70.000 Euro, die der Freistaat 2021 zum vierten Mal an die Kommunen Sachsens zahlt, werden in Hartmannsdorf keine Extras finanziert. Die Gemeinderäte haben in ihrer jüngsten Sitzung entschieden, das Geld für zwei Vorhaben zu verwenden, die der Ort in diesem Jahr planmäßig in Angriff genommen hat.

Rund 60.000 Euro will die Gemeinde für die Arbeiten zum Erhalt Objektes Carl-Kirchhof-Straße 27 ausgeben. Das Geld aus der Pauschale zur Stärkung des ländlichen Raumes fließe in die Kosten für Dachreparatur und Innenausbau des Vereinshauses, sagte Bürgermeister Uwe Weinert (CDU). Ein Teil der Dachfläche des Gebäudekomplexes zwischen Carl-Kirchhof- und Limbacher Straße, in dem die Bibliothek, das Heimatmuseum und der Jugendtreff untergebracht sind, musste erneuert werden. Die Sanierung war nach Einschätzung der Verwaltung dringend, weil durch das schadhafte Dach Feuchtigkeit ins Gebäude eindringen konnte. Laut Ortschef waren davon vor allem Museum und Bücherei betroffen. Inzwischen sind weitere Räume im Haus für den Jugendtreff saniert und eingerichtet worden. Geplant ist zudem, den früheren Verkaufsraum des ehemaligen Plus-Lebensmittelmarktes und die Räume in den angrenzenden Bereichen ebenfalls zu erhalten und für weitere Nutzungen, etwa durch Vereine und für Ausstellungen, instandsetzen.

Die übrigen 10.000 Euro aus der diesjährigen Zuwendung des Freistaates fließen nach dem Willen der Räte in die Instandhaltung des Schulgebäudes. Dort seien Arbeiten an der Fassade des hofseitigen Giebels nötig gewesen, unter anderem hätten Gewände erneuert werden müssen, erläuterte Weinert.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.