Zwei Verletzte bei Hausbrand in Lichtenau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Anwohner sollten aufgrund der Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen halten.

Lichtenau. Ein Wohnhaus in Lichtenau ist am Donnerstagnachmittag in Brand geraten. Kurz nach 14.30 Uhr ging die Alarmierung ein. Mehrere Feuerwehren, Polizei und Rettungsdienst rückten zu dem Wohngebäude an der Garnsdorfer Straße aus. Das Feuer soll nach ersten Informationen im Schuppen ausgebrochen sein und habe dann auf das Dach des Gebäudes übergegriffen. Ebenfalls soll es nach ersten Informationen der Freien Presse zwei Verletzte gegeben haben, die mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht wurden. Die Rettungsdienste und die Polizeistelle konnten bis jetzt noch keine Informationen zur Ursache oder dem entstandenen Sachschaden geben. 

Die Rettungsleitstelle gab eine Information an die Bevölkerung heraus, aufgrund der Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie den Einsatzort weitläufig zu umfahren. Eine Gefahr für Anwohner bestehe jedoch nicht. (sane/fp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.