Vor angekündigter Grenzschließung: Lage am Grenzübergang Reitzenhain am Freitagvormittag ruhig

Am Donnerstag hat die tschechische Regierung entschieden, die Landesgrenzen ab Samstag 0 Uhr zu schließen. Das hatte zum Ansturm auf den Supermarkt hinter dem Grenzübergang Reitzenhain geführt. Gerüchte machten die Runde: Die Bundeswehr sei im Einsatz. Am Freitag hieß es, dass sich Laster auf der B 174 bis nach Marienberg stauen. "Freie Presse" hat sich die Lage vor Ort angesehen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.