Einweihung zum Tag der Einheit: Schwarzenberg hat wieder einen Schlosspark

Jahrzehntelang hatte der Park rund ums Schloss Schwarzenberg im Dornröschenschlaf gelegen.

Der Park rund ums Schloss Schwarzenberg ist wieder begehbar gemacht worden. Am Nachmittag des Tags der Deutschen Einheit haben Landrat Frank Vogel und Schwarzenbergs Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer ein Band durchgeschnitten und so den Park offiziell eingeweiht. In der Anlage befinden sich entlang der Wege unter anderem ein historischer Kräutergarten sowie Ruheinseln und Aussichtspattformen. Die Kunstwerke sind 2017 bei einem internationalen Symposium auf dem Schwarzenberger Hammerparkplatz entstanden. Der Park lockt mit einem weiten Ausblick und Blickwinkeln übers Schwarzwassertal. Am Tag der Einweihung zeigten sich Besucher begeistert von der Anlage.

Das Gemeinschaftsprojekt von Stadt, Landkreis und Verein der Kunstfreunde Schwarzenberg hat rund 1,3 Millionen Euro gekostet. Jahrzehntelang hatte der Park im Dornröschenschlaf gelegen. (matu)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.