60 Jahre Burattino: Gäste erleben gleich mehrere Premieren

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit einer ereignisreichen Festwoche, die am Sonntag zu Ende gegangen ist, hat das Kinder- und Jugendtheater Burattino aus Stollberg sein 60-Jährige Bestehen begangen. Die Besucher erlebten eine ganze Reihe an Theater-Aufführungen. Die Burattinos feierten mit "Der gestiefelte Kater" und "Regentrude" gleich zwei Premieren. Maxi Kokott (linkes Bild) schlüpfte dafür in die Rolle einer Bäuerin. Mit dem Stück "Was Sachsen sin von echtem Schlaach" hat auch das Seniorentheater am Burattino eine Premiere gefeiert. Außerdem standen Gasttheater auf der Bühne, die unter freiem Himmel im Innenhof des Areal Stalburc Hoheneck aufgebaut war. Mit dabei: Claudia Herhold und Gunnar Rug von der "Szenerie Claudia Alice" des Theater Variabels in Olbernhau (rechtes Bild). Die Burattinos freuen sich schon, wie Theaterleiterin Annekathrin Rottstädt-Hänel sagt, auf Frühjahr kommenden Jahres. Dann sollen sie ihre neue Spielstätte im Areal Stalburc Hoheneck beziehen können. (rabe)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.