Corona: Ehepaar aus Burkhardtsdorf positiv getestet

Zwei weitere Personen im Erzgebirgskreis sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Es handelt sich um ein Ehepaar aus der Gemeinde Burkhardtsdorf. Die beide haben sich nach der Rückkehr aus einem Urlaub in Quarantäne begeben. Kontakt zu anderen Personen habe nicht bestanden, heißt es von Jörg Spiller, Mitglied des Verwaltungsstabes, auch mit Blick auf die Bürgermeisterwahl im Ort am vergangenen Sonntag.

Das Gesundheitsamt des Erzgebirgskreises ermittelt derzeit mögliche Kontaktpersonen zu dieser Person. Diese werden ebenfalls vorsorglich in häusliche Isolation versetzt. Damit steigt die Anzahl bekannnter Infektionen im Erzgebirgskreis am Montagmittag auf acht.

Am Vormittag hatte der Landkreis mitgeteilt, dass auch eine Person aus einen Mann aus der Gemeinde Niederwürschnitz erkrankt sei. (sane)

Zum Beitrag: Die Lage im Erzgebirge am Montag

Alle Entwicklungen zum Kampf gegen das Corona-Virus


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

4Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 4
    1
    osgar
    17.03.2020

    @MP18, das sollten Sie auf alle Fälle beherzigen.

    https://www.freiepresse.de/erzgebirge/stollberg/joerg-spiller-zum-buergermeister-von-burkhardtsdorf-gewaehlt-artikel10750939

  • 3
    2
    Distelblüte
    17.03.2020

    @MP18: In Burkhardtsdorf wurde am Sonntagder Bürgermeister gewählt. Steht übrigens auch im Artikel.

  • 2
    6
    MP18
    17.03.2020

    @Vomdorf (aha), ich wusste gar nicht, dass am Wochenende Wahlen im Erzgebirge waren?! Es ist vorteilhaft, erst zu lesen, zu verstehen und dann zu schreiben.

  • 4
    3
    vomdorf
    16.03.2020

    Waren die gestern wählen? Dann wären ja auch die Leute im Wahllokal gefährdet, vor allem, weil da auch durchaus „alte“ Leute dabei waren.