Dorfchemnitz: Zwönitzer Pferdesportler setzen ein Zeichen

Dorfchemnitz.

Ursprünglich sollte am Wochenende in Zwönitz das 7. Fahrturnier zusammen mit einer Rundfahrt stattfinden. Allerdings musste die Veranstaltung aufgrund des Corona-Virus abgesagt werden. Da die Pferde mit dem Home-Office jedoch nur bedingt zurechtkommen und sie täglich gefüttert, gepflegt und ausgeritten werden müssen, sind einige Mitglieder des Zwönitzer Pferdezucht- und Sportvereins auf die Idee gekommen,  individuell in ihren Ortsteilen, wie Dorfchemnitz, Lenkersdorf, Kühnhaide und Niederzwönitz, unterwegs zu sein. Insgesamt beteiligten sich an der Aktion 15 von 25 Mitgliedern mit neun Gespannen und sechs Reitern. Für ein gemeinsames Bild haben sie sich kurz vor der Kirche in Dorfchemnitz Zeit genommen, unter Einhaltung der geltenden Regeln. Alle Pferdefreunde hoffen gleichermaßen auf eine weitere Auflage des Erzgebirgischen Pferdetages in Verbindung mit dem Zwönitzer Erntedankfest am 27. September 2020. Mit der Zuversicht auf eine weitgehende Normalisierung der Situation und unter Berücksichtigung nötiger Anpassungen halten die Organisatoren an den Vorbereitungen der Veranstaltung fest. Dennoch ist der Weg noch lang bis zum Eröffnungskommando "Hufschlag frei" auf dem Reitplatz in Kühnhaide. (gudo)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.