Eibenberger Lichterfest lässt Gebäude erstrahlen

So umfangreich wie in Vorjahren war das Fest diesmal aufgrund der Pandemie nicht. Ein Feuerwerk, das vor Ort ebenso ausfallen musste, können Neugierige sich aber im Internet ansehen.

Eibenberg.

Bereits zum dritten Mal hat Stephan Boden am Wochenende das Eibenberger Lichterfest organisiert. Aufgrund der Corona-Pandemie war es in diesem Jahr allerdings nicht möglich, ein umfangreiches Programm auf die Beine zu stellen. Trotzdem wollte der 34-Jährige an das Fest voller Freude erinnern und auch etwas Vorfreude auf das nächste Jahr wecken. Er sagt: "Aus diesem Grund wurde zumindest die Kirche, die Feuerwehr und die Firma EST im Burkhardtsdorfer Ortsteil Eibenberg mit verschiedenfarbigen Lichtinstallationen in Szene gesetzt." Die alljährliche Feuerwerkspräsentation mit abschließendem Feuerwerk für Besucher vor Ort musste ebenso ausfallen, jedoch gab es eine Live-Übertragung der Produktpräsentation von Colorfulpyro, die auch im Nachhinein zu sehen ist: auf deren Facebookseite. Ein Verkauf von Feuerwerk ist dieses Jahr verboten, wie Bund und Länder am Sonntag beschlossen. (gudo)

 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.