Elternbeiträge im gesetzlichen Rahmen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lugau.

Die Betriebskosten der Lugauer Kindertageseinrichtungen lagen im Jahr 2020 in einer Höhe, die zwar Anpassungen der Elternbeiträge möglich, aber nicht erforderlich machen. Das sagte Lugaus Hauptamtsleiterin Alexandra Lorenz-Kuniß in der jüngsten Stadtratssitzung. Hintergrund ist, dass die Elternbeiträge an die Betriebskosten gekoppelt sind, das heißt, laut Sächsischem Kita-Gesetz in einer festgelegten prozentualen Spanne liegen müssen. So kostete eine neunstündige Krippenbetreuung im zurückliegenden Jahr die Eltern pro Monat 187,80 Euro, das entspricht 15,14Prozent der Betriebskosten. Liegen muss der Elternbeitrag in der Krippe zwischen 15 und 23 Prozent. Die Elternbeiträge für die Kindergarten- und Hortbetreuung liegen ebenfalls in den vorgegebenen Bereichen, zudem weniger knapp als bei der Krippenbetreuung. (vh)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.