Lugau: Pizzabote mit Waffe bedroht

Aus der Waffe, die der Unbekannte dem Pizzaboten an den Kopf hielt, löste sich im Handgemenge ein Schuss.

Lugau.

Nach einer fingierten Bestellung hat ein unbekannter Mann in Lugau einen Pizzaboten bedroht und versucht, Geld zu erpressen.

Laut Polizei hatte der unbekannte Täter am Freitag gegen eine Bestellung für die Wiesenstraße aufgegeben. Als der Bote gegen 21.30 Uhr mit seinem Lieferwagen ankam, klopfte der Unbekannte an die Tür des Wagens. Der Fahrer das Fenster herunterließ, hielt ihm der Unbekannte eine Handfeuerwaffe an den Kopf und forderte von ihm das mitgeführte Bargeld. Als der Pizzabote nach der Waffe griff, um den Angriff abzuwehren, löste sich ein Schuss. Der Täter flüchtete ohne Beute. Der 34-jährige Pizzabote blieb unverletzt. Die aufgefundene Hülse lässt laut Polizei auf eine Schreckschusswaffe schließen. (sane)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.