Spontanes Aus für private Hexenfeuer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Stollberg.

Die meisten Stollberger hatten das Holz wohl schon bereit zum Anzünden. Doch am Samstagmorgen kam das offizielle Aus für private Traditionsfeuer in der Walpurgisnacht. Der Staatsbetrieb Sachsenforst hatte am Morgen die Waldbrandstufe für den Erzgebirgskreis von 2 auf 3 erhöht. Damit sind offene Feuer in Stollberg verboten, sagt Ronny Mai, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr. "So gilt es in Stollberg, andere Orte haben andere Regelungen", sagte Mai. Ob alle sich an die Absage gehalten haben, lässt sich indes nicht sagen. Mai jedenfalls habe von keinem illegalen Feuer erfahren. Im Übrigen können genehmigte Feuer nachgeholt werden, teilt die Stadtverwaltung mit. (ulab)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.