Tourismusmagnete in Zwönitz öffnen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwönitz.

Angesichts weiterer Lockerungen im Erzgebirgskreis lassen die Museen der Heimatwelten in Zwönitz ab dem heutigen Samstag wieder Besucher ein. Dazu gehören neben der Papiermühle und der Knochenstampfe die Raritätensammlung Bruno Gebhardt. Letztere ist wegen Umbaus aber geschlossen. In den Einrichtungen gilt keine Testpflicht mehr. Mund-Nasen-Bedeckung, Mindestabstand sowie Kontaktdatenerfassung sind aber weiterhin nötig. In der Papiermühle in Niederzwönitz, die mittwochs bis sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet ist, sind neben individuellen, mit dem Smartphone begleiteten Rundgängen auch Führungen mit Einblick ins Papierschöpfen oder sogar selbstständiges Schöpfen von Büttenpapier möglich (Anmeldung: Ruf 037754 2690). Die Knochenstampfe in Dorfchemnitz ist mittwochs bis samstags von 10 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr sowie sonntags von 12 bis 17 Uhr geöffnet. (kan)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.