Unfall verursacht mit 2,68 Promille

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Thalheim.

Da war die Unfallursache offensichtlich: Mit 2,68 Promille hat ein Fahrer in der Nacht zum Freitag in Thalheim eine Kollision verschuldet, bei der ein Sachschaden von 10.000 Euro entstanden ist. Das teilte die Polizei mit. Beim Linksabbiegen von der Friedrichstraße in die Bahnhofstraße kam der Fordfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem parkenden VW. Der Mann entfernte sich unerlaubt vom Ort des Geschehens. Anhand von Zeugenaussagen und des am Unfallort aufgefundenen amtlichen Kennzeichens des Fords konnten die Beamten das Fahrzeug und dessen Fahrer ausfindig machen. Dieser wies augenscheinlich keine Verletzungen auf, stand offenbar jedoch unter Alkoholeinfluss, was der durchgeführte Test "eindrucksvoll" bestätigte. Für den Mann folgten laut Polizei eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (mwi)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.