Regionalbahn brennt: Zwischenstopp in Wolkenstein

In einem Regionalzug am Bahnhof in Wolkenstein hat es gebrannt. Reisende mussten eine halbe Stunde warten, bis sie weiterfahren konnten. Der Grund für den Brand war schnell klar.

Wolkenstein.

Am Bahnhof in Wolkenstein ist es am Mittwoch zu einem Brand in einer Regionalbahn gekommen. Laut Polizei war der Regionalzug auf dem Weg nach Annaberg-Buchholz, als im Treibwagen ein Vorwärmgerät brannte. Da zur selben Zeit die Rettung eines abgestürzten Kletterers im nahen Klettergebiet Heidelbach fast abgeschlossen war und die Kameraden des Bergbau -und Höhenrettungszuges ausreichten, rückten die Kameraden der Feuerwehren Schönbrunn und Gehringswalde von der Heidelbachstraße zum Bahnhof aus. Zudem alarmierte die IRLS Chemnitz die Feuerwehr Falkenbach. Vor Ort konnten die Kameraden den Brand rasch löschen. Verletzt wurde niemand. Dennoch mussten die Reisenden einen Zwischenstopp am Bahnhof einlegen. Nach einer halben Stunde konnte der Zug die Fahrt nach Annaberg-Buchholz fortsetzen. (mär)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.