Stadt Marienberg schafft mehr Caravaning-Stellplätze

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Stadt Marienberg trägt dem während der Corona-Pandemie stark angewachsenen Caravaning-Tourismus Rechnung und stellt weitere Stellplätze zur Verfügung. Diese befinden sich auf dem unteren Parkplatz des Erlebnisbades Aqua Marien. Damit möchten die Stadtwerke Marienberg GmbH sowie die Stadtverwaltung in Kooperation den mit Wohnmobilen oder Wohnanhängern reisenden Gästen zusätzlich zu den bereits vorhandenen Plätzen in den Ortsteilen Gelobtland und Pobershau sowie auf der Drei-Brüder-Höhe eine zentrumsnahe Stellplatzmöglichkeit bieten. "Diese verfügt aktuell jedoch über keine Zusatzinfrastruktur wie Sanitärstation oder Stromversorgung, aber dafür über eine gute Anbindung an Handel, Gastronomie, Freizeitangebote und Ausflugsziele sowie die historische Marienberger Innenstadt", heißt es aus der Stadtverwaltung. Die neuen Stellplätze am Erlebnisbad sind gebührenpflichtig. Pro Stellplatz und Nacht müssen die Nutzer vier Euro entrichten. Zu zahlen ist die Gebühr im Aqua Marien. Die nächstgelegene Sanitärstation befindet sich am Caravaning-Stellplatz am Tourismuszentrum in Gelobtland. Die jetzt neu geschaffenen Plätze am Freizeitbad sind momentan temporär angedacht, also erst einmal nur für diese Saison vorgesehen, sagt Susann Hofmann, Leiterin des Amtes Kultur und Tourismus der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.