Zuckertüten aus der Tiefe

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Schulanfänger haben einen erlebnisreichen Abschied aus ihrer Kindertagesstätte gefeiert. Der Pferdegöpel in Lauta war dabei eine besondere Station.

Lauta.

Ein Zuckertütenfest der besonderen Art haben zwölf Mädchen und Jungen der Marienberger Kindertagesstätte Flachsröste am gestrigen Freitag erlebt. Und damit sind sie aus der Einrichtung verabschiedet worden.

Am Vormittag sagten den Schulanfängern zunächst die jüngeren Kinder der Flachsröste mit einem kleinen Programm "Tschüß". Nachmittags besuchte die Vorschulgruppe dann den Pferdegöpel auf dem Rudolphschacht im Marienberger Ortsteil Lauta. Dort wurde, nach einer Führung durch das Museum, aus den Tiefen des Berges ein Förderkübel ans Tageslicht geholt, in dem sich Zuckertüten und einige Geschenke befanden, die Museums-Mitarbeiter Wolfgang Fritzsche den Kindern überreichte.

Weiter ging das Fest danach in der Flachsröste, in der nach der Rückkehr Spiele auf dem Programm standen. Am Abend folgte eine Wanderung samt aufregender Schatzsuche im Wald. Anschließend übernachteten die Schulanfänger gemeinsam in der Kindertagesstätte. Am heutigen Samstag, nach einem ausgiebigen Frühstück, endet das Zuckertütenfest.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.