Kommentar zur Zwickauer OB-Wahl: Wahlergebnis ist Ansporn und Bürde zugleich

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die überwältigende Mehrheit der Wähler wollte Constance Arndt (BfZ). Mit der Situation müssen nun alle zurecht kommen.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    6
    klapa
    12.10.2020

    62% der wahlbererchtigten Zwckauer Bürger ging die Wahl glatt am Allerwertesten vorbei. Eine übergroße Mehrhreit wählte sie nicht.

    Auch ein Ausdtuck von Politikverdrossenheit.

  • 13
    2
    Napp
    12.10.2020

    Ein Kommentar ist eine Meinungsäußerung und kein Bericht. In Qualitätsmedien wird das sauber getrennt.

  • 24
    15
    Chemiker
    11.10.2020

    Dieser Kommentar trieft nur so vor Unverständnis über die Wahl welche vom Souverän getroffen wurde. Jetzt schon leise Zweifel zu äußern ob Frau Arndt der Aufgabe gewachsen ist wie zwischen den Zeilen zu lesen ,hat mit unabhängigem Journalismus wenig zu tun.