"Ab in die Mitte": Oederan erhält 10.000 Euro Preisgeld

Kommune belegt bei Städtewettbewerb den 3. Platz 

Die Stadt Oederan hat bei der diesjährigen Auflage des sächsischen Städtewettbewerbs "Ab in die Mitte !" den dritten Platz belegt. Das hat das Organisationsbüro des Wettbewerbs am Freitag bekannt gegeben. Der Bronzerang ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert. Oederan hatte das Projekt, auf dem Gelände der Bäckerei Möbius ein Museums- sowie Schulungskomplex zu errichten und dort unter anderem Teile der mittelsächsischen Produktschau zu präsentieren, als Wettbewerbsbeitrag eingereicht. "Ich freue mich sehr, dass unsere diesjährige Idee und unsere gemeinschaftliche Arbeit mit dem 3. Platz belohnt wurden. Als besonders erfreulich sehe ich es an, dass wir in den vergangenen Jahren fast immer zu den Preisträgern zählten. Für eine Kleinstadt wie Oederan ist das eine außerordentliche Leistung", sagte Marco Metzler vom Stadtmarketing Oederan. Die mittelsächsische Stadt gehört zu den treuesten und zugleich zu den erfolgreichsten Teilnehmern des Wettbewerbs. Bisher gewann die Stadt bei zehn von 15 Teilnahmen Preisgeld. (kbe) 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.