Bundesstraße bis Dezember gesperrt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Beim Millionenprojekt an der Kniebreche bei Zöblitz steht die nächste Bauphase bevor. Erneut ist reichlich Geduld gefragt. Seit Ende März wird auf der B 171 im Bereich der Brücke über die Schwarze Pockau gebaut. Im Zuge der Erneuerung des Nadelöhrs erfolgen nun die Straßenbauarbeiten sowie der Rückbau der Behelfsbrücke, teilt Rosalie Stephan vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit. Dabei wird die Bundesstraße in diesem Bereich ab Montag bis voraussichtlich Ende Dezember komplett gesperrt. Autofahrer müssen zwischen Marienberg und Olbernhau wieder eine großräumige Umleitung in Kauf nehmen. Nach Abschluss der bevorstehenden Bauphase Ende Dezember soll es an der Kniebreche bis Anfang Sommer 2022 zunächst keine weiteren Verkehrseinschränkung geben. Das Lasuv rechnet derzeit mit Gesamtkosten von 1,4 Millionen Euro. (rickh)

Das könnte Sie auch interessieren