Corona-Fall in Flöhaer Kita

Betrieb geht weiter

Flöha.

In der Kita "Spielhaus Groß und Klein" wurde ein Krippenkind positiv auf das Coronavirus getestet. Das teilt Flöhas Oberbürgermeister Volker Holuscha (Die Linke) auf der Internetseite der Stadt mit. Das Gesundheitsamt des Landkreises Mittelsachsen habe alle notwendigen Maßnahmen ergriffen und die Kontaktpersonen ermittelt und informiert. Der Mitteilung aus dem Rathaus zufolge ist die Gruppe der Kita samt Erziehern durch das Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt worden. Der Betrieb in der Kindertagesstätte geht trotz des positiven Tests weiter. "Auf Grund der aktuellen Situation möchten wir Sie nochmals bitten, sich an alle geltenden Hygienevorschriften in der Einrichtung zu halten", so Holuscha in der Mitteilung. Eine Auskunft über die Anzahl der in Quarantäne befindlichen Kinder und Erzieher gab André Kaiser, Sprecher des Landkreises, auf Nachfrage der "Freien Presse" keine. (scso)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.