Großes Interesse an MZ-Vortragsreihe

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Augustusburg.

Die im September gestartete MZ-Vortragsreihe auf Schloss Augustusburg kommt so gut bei den Gästen an, dass der zweite Vortrag, der am 19. Oktober stattfindet, bereits ausgebucht ist. Dr. Günter Karl, Versuchsleiter bei MZ bis 1992 und später Abteilungsleiter der Vorentwicklung Otto-Motoren bei Daimler AG in Stuttgart, wird über die Entwicklung eines Motors mit quergeteiltem Gehäuse sprechen, teilen die Veranstalter mit. Eine fünfköpfige Gruppe von ehemaligen Motoren- und Fahrgestellkonstrukteuren sowie Versuchsingenieuren des Motorradwerks Zschopau (MZ) der DDR haben die fünfteilige Reihe unter dem Titel "Vom Wankel- bis zum Vier-Takt-Motor" erarbeitet und organisiert. Es wird zurückgeblickt auf die Motorradentwicklung im Zeitraum von 1960 bis 1992. Dabei werden Projekte in den Fokus genommen, die nicht Einzug in die Serienproduktion hielten. (bp)

Informationen zur Reihe gibt der Gästeservice telefonisch unter 037291 3800.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.