Johanniter unterbrechen ihre Straßenwerbung

Flöha/Augustusburg.

Ihre Mitgliederwerbung an der Haustür hat die Johanniter-Unfallhilfe ab Mittwoch, 18. März, eingestellt. Das hat die Geschäftsführung der Johanniter-Förderservice GmbH auf Anfrage von "Freie Presse" mitgeteilt. Noch am Dienstag waren drei Mitarbeiter der Johanniter unter anderem in Augustusburg unterwegs. Ihr Auftrag seit Monatsbeginn war es, neue Fördermitglieder für die Hilfsorganisation zu gewinnen. Unterstützt würden damit unter anderem die ehrenamtliche Tätigkeit der Katastrophenschützer sowie die Kindertageseinrichtungen des Regionalverbands Meißen/Mittelsachsen. Die Mitarbeiter können sich mit einem Dienstausweis mit Lichtbild ausweisen und haben Unterlagen mit Informationen zur Arbeit des Regionalverbands dabei. Es sollen langfristige Mitgliedschaften geworben werden, Bargeld wird nicht angenommen, so Pressesprecherin Katja Böhme. Zunächst gelte die Regelung bis 27. März. (ka/cdo)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.