Lieferengpässe: Feuerwehrdepot Lichtenwalde wird erst 2022 fertig

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Bürgermeister Raik Schubert konnte Mietvertrag für das alte Domizil verlängern

Lichtenwalde/Niederwiesa.

Jetzt ist es offiziell: Die Freiwillige Feuerwehr Lichtenwalde kann erst kommendes Jahr umziehen. Bürgermeister Raik Schubert (Bürgerinitiative Niederwiesa) sagte am Dienstag im Gemeinderat: "Unser Zeitplan hat sich in den letzten Tagen zerschlagen." Lieferschwierigkeiten etwa beim Pflaster hätten die Außenarbeiten verzögert. Der Innenausbau werde wohl bis Jahresende fertig sein, ab dem heutigen Donnerstag werden die Rüttelfliesen gelegt. Die Feuerwehr ist derzeit beim Sächsischen Landeskontrollverband eingemietet. Bürgermeister Schubert sagte, er habe sich mit der landwirtschaftlichen Prüfanstalt verständigt: Der Mietvertrag könne monatsweise verlängert werden, bis das neue Feuerwehrgerätehaus fertig ist.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.