Millionendarlehen für geplante Projekte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Augustusburg.

Für geplante Investitionen wird die Stadt Augustusburg ein Darlehen von knapp 2 Millionen Euro aufnehmen. Das hat der Stadtrat am Dienstag beschlossen. Das Geld wird genutzt, um Bauvorhaben weiterzuführen, sagte Bürgermeister Dirk Neubauer (parteilos) auf Anfrage. Als Beispiele nannte er die Jahnkampfbahn und die Jägerhofgasse. So will sich die Stadt Spielraum verschaffen - trotz Steuerausfällen und den Mehrkosten für die Brücke Hennersdorf. Neubauer: "Wir machen weiter, weil es sonst noch teurer wird." (eva)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.