Noch viel Potenzial für eine Ausbildung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
ERzgebirge.

Der Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt auch im Erzgebirgskreis hat begonnen. Vielfach startet in wenigen Wochen das Ausbildungsjahr, vereinzelt sind Jugendliche aber schon in Ausbildung. Beispielsweise in der Gruppe der Ahorn-Hotels und Resorts, zu denen etwa die beiden Häuser Am Fichtelberg und Best Western in Oberwiesenthal gehören. In den insgesamt sechs Hotels haben am Montag nach Angaben von Marketingdirektor Julian Mieske 91 Nachwuchskräfte ihre Ausbildungen begonnen - ein neuer Rekord. Viel Potenzial bietet auch der regionale Ausbildungsmarkt: Von 1351 gemeldeten Ausbildungsstellen sind derzeit noch 707 unbesetzt, konstatiert Katrin Steyer von der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Annaberg-Buchholz. Demgegenüber stehen 414 Jugendliche, die noch keinen Ausbildungsplatz haben. Sie empfiehlt die Berufsberatung, die bei bei Ausbildung und Berufswahl helfe. Außerdem biete die Agentur noch Last-Minute-Börsen an. (af)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.