Aus alter Spinnerei soll Kulturort werden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erdmannsdorf.

In Mittelsachsen werden zwei Projekte durch das Programm "Kreativ-Land-Transfer" gefördert. Neben Leisnig, wo ein Kulturbahnhof als Ort für Austausch, Wirtschaft und Kultur etabliert werden soll, ist ein Projekt aus Erdmannsdorf dabei: Dort soll die brachliegende Spinnerei aus dem 18. Jahrhundert in Verbindung mit dem Alten Lehngericht in Augustusburg zu einem Kulturort und Zentrum für Textilforschung und -experimente werden. Das teilt das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung mit. "Mit dem Kreativ-Land-Transfer tragen wir dazu bei, neue Projekte der kreativen Szene im ländlichen Raum zu entwickeln. Frische Angebote in den Bereichen Kultur und regionalem Handwerk stärken lebendige Orte und Innovation in den ländlichen Regionen. Ich wünsche allen ausgewählten Initiativen einen regen Austausch und eine erfolgreiche Umsetzung ihrer Ideen", sagte Staatsminister Thomas Schmidt. (bp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.