B 171: Sperrung könnte eher enden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Friedebach.

Die bis Ende November geplante Sperrung der Bundesstraße 171 und damit Ortsdurchfahrt Friedebach könnte schon eher als Ende November aufgehoben werden. Wie Bürgermeister Volker Krönert (CDU) den Stadträten in der jüngsten Sitzung mitteilte, würden die Asphaltarbeiten wetterbedingt vorgezogen. Dennoch stehen Arbeiten wie Markierungen ziehen, Schilder aufstellen, Geländer aufstellen und andere Restarbeiten noch an, weshalb die Straße nicht sofort freigegeben werde. Seit Ende April lässt der Bund die Fahrbahn auf rund 2,1 Kilometern Länge erneuern. Die Kosten belaufen sich auf 1,2 Millionen Euro; der Bund zahlt. Im Zuge dessen hat sich die Stadt Sayda zur Reparatur des Gehweges bereit erklärt. Die Arbeiten laufen. (cor)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.