Bundesstraße 101 nach Unfall gesperrt

Siebenlehn.

Zu einen schweren Verkehrsunfall ist es am Donnerstagabend gegen 19 Uhr auf der Bundesstraße 101 in Siebenlehn in der Nähe der Autobahnauffahrt A4 gekommen. Der Fahrer eines Ford wollte auf der Bundesstraße wegen eines Staus wenden, der Folge eines vorherigen Unfalls an der Auffahrt zur A4 war. Eine Seatfahrrein kam aus Richtung Nossen, bemerkte den Wendevorgang zu spät und fuhr in das Heck des Ford. Die Seat-Fahrrein kam verletzt in ein Krankenhaus. Fordahrer und Beifahrerin blieben unverletzt. 26 Kameraden der Feuerwehren Siebenlehn,Obergruna und Großschirma waren im Einsatz. Die Bundesstraße war für etwa zwei Stunden voll gesperrt. (smc)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...