Corona-Lage in Mittelsachsen: Viele Kinder bleiben Nichtschwimmer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die aktuelle Entwicklung rund um die Corona-Pandemie in Freiberg, Mittweida, Flöha, Rochlitz und der ganzen Region fassen unsere Redakteurinnen und Redakteure zusammen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Neu auf freiepresse.de
44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    Lisa13
    27.04.2021

    Warum geben die Eltern nicht mit ihren Kinder im Sommer an einen See oder in ein Bad und lernen ihnen das Schwimmen ? Muss immer die Gesellschaft dafür verantwortlich gemacht werden. Wir hatten für unsere Kinder weit weniger Möglichkeiten, aber beide konnten noch vor dem Schulanfang schwimmen .

  • 2
    1
    Krümelköchin
    26.04.2021

    Auch ich hatte nie Schwimmunterricht. Meine Eltern gaben sich alle Mühe... letztendlich schwamm ich dann von ganz allein im Ferienlager.
    Das hat sich weiter vererbt: unser Großer lernte es eben nicht im Schwimmunterricht oder von uns, sondern bei einer Kur. Bei der Kleinen sind wir da voller Hoffnung.

  • 20
    5
    Lola
    26.04.2021

    @Pixelghost,
    ich sehe es ähnlich wie Pixelghost.
    So mal wir früher auch ohne Schulsport früher oder später nahe zu alle Schwimmer waren.

    Es muss doch nicht alles Altersgenormt sein.

    Es kann doch auch nicht, zuviel verlangt sein wenn Eltern ihre Kinder ans Schwimmen lernen heran führen. Wenn es wieder die Möglichkeit gibt. Die wird es auch diesen Sommer bestimmt auch geben.

  • 29
    11
    Pixelghost
    26.04.2021

    Ich hatte höllische Angst vor dem See. Mein Vater wollte mir wirklich helfen schwimmen zu lernen aber....
    Und eine Schwimmhalle gab es bei uns im Dorf nicht.
    Mit 10 Jahren lernte ich dann das Schwimmen - allein - im flachem Wasser einer Badestelle. Mit ca. 12 ließ mein Vater mich den „Fahrtenschwimmer“ machen, den er noch aus seiner Jugend kannte.

    Wer mit 8 Jahren noch nicht schwimmt kann es auch mit 10 oder 12 noch lernen. Panikmache unangebracht!