Edelmetall im Wert von halber Million Euro gestohlen: Prozess geht weiter

Vor dem Landgericht Chemnitz wird am Montag der Prozess gegen einen jungen Mann aus dem Raum Freiberg fortgesetzt, der zugegeben hat, seinem Arbeitgeber Edelmetalle gestohlen und für fast 500.000 Euro verkauft zu haben. Im ersten Termin waren zahlreiche Zeugen gehört worden, die die Vorwürfe im Wesentlichen bestätigten. Der Angeklagte sei ein fachlich guter Arbeiter gewesen, hieß es, der aber mehrfach auch zu spät gekommen sei. Der junge Mann erklärte, er habe damals Drogen genommen; inzwischen sei er clean. (jan)

 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...