Erneuter Corona-Spaziergang in Freiberg

Freiberg.

Am Montagabend trafen in Freiberg erneut etwa 40 Personen zusammen, um gemeinsam gegen die durch Corona verhängten Einschränkungen zu protestieren. Der friedliche Spaziergang startete im Stadtpark und führte an der Stadtmauer entlang und über die Himmelfahrtsgasse und Elisabethstraße bis zum Krankenhaus. Anschließend gelangte man über die Meissner Gasse und den Untermarkt zur Burgstraße. Der Spaziergang wurde über weite Strecken von einem Polizeiauto begleitet. Erst kürzlich kam es zu einem öffentlichen Diskurs, da die stummen Proteste nicht als Versammlung angemeldet waren, wie die "Freie Presse" berichtete. (rkf)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.