Holzhau: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Der Mann kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus

Holzhau.

Ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall am späten Freitagabend bei Holzhau lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war der 53-Jährige mit seiner Yamaha auf der S185 in Richtung Hermsdorf unterwegs, als er am Ende einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam, den Sicherungsbügel eines geodätischen Messpunktes überfuhr und stürzte. Der Mann kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus, es entstand Sachschaden in Höhe von 2500 Euro. (lasc)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.