Keine Einschulungsuntersuchungen mehr in Mittelsachsen

Gesundheitsämter konzentrieren sich auf Corona

Mittweida/Freiberg.

Das mittelsächsische Gesundheitsamt führt ab sofort vorerst keine Einschulungsuntersuchungen mehr durch. Das bestätigte Landratsamtssprecher André Kaiser auf Nachfrage von "Freie Presse". "Wir konzentrieren uns im Gesundheitsamt vorrangig auf Corona", so Kaiser zur Begründung. Wann die Untersuchungen nachgeholt werden, könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vorausgesagt werden. Zuerst hatte die Stadt Mittweida auf ihrer Internetseite informiert, dass dort alle für Januar 2021 geplanten Einschulungsuntersuchungen entfallen. Die Stadtverwaltung kündigte an, alle betroffenen Eltern umgehend persönlich zu informieren, sobald neue Termine vergeben werden können. (lkb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.