Mehr als 60 Läufer in Rochlitz am Start

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg/Rochlitz.

Beim Lauf für seelische Gesundheit haben in dieser Woche in Rochlitz mehr als 60 Läuferinnen und Läufer teilgenommen. "Damit kommen wir zwar nicht an den 2020 mit 78 Teilnehmern aufgestellten Rekord heran. Von Jahr zu Jahr konnten wir aber insgesamt das Interesse steigern. Sogar eine Gastmannschaft aus dem Landkreis Zwickau war diesmal dabei", sagte Jörg Höllmüller, zweiter Beigeordneter des Landkreises und Leiter des Geschäftskreises Ordnung, Soziales und Gesundheit im Landratsamt. Im Vater-Jahn-Stadion ging es nicht um leistungssportliche Erfolge, sondern um Motivation: "Menschen mit diesen Krankheiten werden immer noch und viel zu oft pauschal stigmatisiert und ausgegrenzt. Dabei können auch seelische Erkrankungen nahezu jeden Menschen unvorhergesehen treffen", so Dr. Carina Pilling, die neue Amtsärztin des Gesundheitsamtes Mittelsachsen. (bk)

Neu auf freiepresse.de