Nach Wohnhausbrand in Siebenlehn: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

Siebenlehn.

Nach dem Brand eines Wohnhauses an der Breitenbacher Straße in Siebenlehn am Mittwochmittag geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus. Die 98-jährige Bewohnerin hatte sich unverletzt aus dem Haus retten können.

Den Sachschaden schätzte die Polizei auf gut 50.000 Euro. Das Haus ist den Angaben nach vorerst unbewohnbar. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...