Sexualdelikt in Freiberg: Ermittlungen laufen noch

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Laut Polizei sollen zwei Unbekannte am 20. Juli eine Frau auf dem Feldschlößchenweg geschlagen und sich an ihr vergangen haben.

Die Ermittlungen zu dem Sexualdelikt am 20. Juli in Freiberg dauern an. Das sagte ein Mitarbeiter der Polizeidirektion Chemnitz am Freitag auf Anfrage von "Freie Presse". Aufgrund des laufenden Ermittlungsverfahrens könnten aktuell keine weiteren Informationen dazu gegeben werden.

Laut Polizei sollen zwei Unbekannte an jenem Dienstagabend eine Frau auf dem Feldschlößchenweg geschlagen und sich an ihr vergangen haben. Zwei Tage später zeigte das Opfer die Tat an. Demnach war sie im Bereich des unbeleuchteten Weges unterwegs, als ein unbekannter Mann sie festhielt. Ein zweiter Mann kam hinzu und schlug sie den Angaben zufolge. Unter Androhung von weiterer Gewalt hätten die beiden Männer anschließend sexuelle Handlungen an der Frau vorgenommen, so die Polizei weiter.

Letztendlich gelang der Frau die Flucht. Zu den Tätern kann die Polizei nur vage Angaben machen. Demnach hatten sie sächsischen Dialekt und waren 30 bis 35 Jahre alt.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.