Straße in Mulda ist wieder frei

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mulda.

Die Chemnitzer Straße (S 210) in Mulda ist wieder für den Verkehr freigegeben. Das teilte Rosalie Stephan vom zuständigen Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) am Montag auf Anfrage mit. "Die Vollsperrung wurde am Freitag aufgehoben", sagte sie. Voraussichtlich bis zum 30. Juni würden noch Restarbeiten im Randbereich durchgeführt. Der Verkehr werde mittels Ampelregelung halbseitig daran vorbei geführt. Die Straße war an der Brücke über den Zethaubach voll gesperrt. Grund waren Straßenbau und Arbeiten an der Entwässerung. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. Eltern aus Zethau und Helbigsdorf hatten sich um die Sicherheit ihrer Kinder auf dem Schulweg zur Grundschule Mulda gesorgt. Denn der Bus hielt nicht mehr vor der Schule, sondern vor der Baustelle. Die Grundschüler mussten rund 1,4 Kilometer gehen - auf einer kurvenreichen und engen Straße. (hh)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.