Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Wahldebatte in Freiberg: Diese Landtagskandidaten stellen sich dem Dialog

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Am 1. September wird ein neuer Landtag gewählt. Die „Freie Presse“ will bei der Wahlentscheidung helfen und organisiert für Mittelsachsen eine Wahldebatte. Jetzt stehen die Podiumsteilnehmer fest.

Freiberg.

Die Vorbereitungen für die „Freie Presse“-Wahldebatte in Freiberg sind angelaufen. Das Interesse an der Veranstaltung für Mittelsachsen ist groß. Redakteure der „Freien Presse“ werden zu einer Wahldebatte Direktkandidaten der aussichtsreichsten Parteien zur Landtagswahl am 1. September Fragen stellen. Und Sie, liebe Leserinnen und Leser, können dabei sein und sich selbst ein Bild von den Direktkandidaten und den Ideen der Parteien für Sachsen machen.

Die Wahldebatte im Landkreis findet am 13. August von 18 bis etwa 20 Uhr im Städtischen Festsaal in Freiberg statt. Auf dem Podium dabei ist je ein Direktkandidat der CDU, der AfD, der SPD, der Grünen, der Linken, der FDP, des BSW und der Freien Wähler. Diese acht Parteien haben wir gebeten, einen ihrer Direktkandidaten aufs Podium zu delegieren. Denn insgesamt gibt es im Landkreis vier Wahlkreise, also auch je vier Direktkandidaten.

Diese Direktkandidaten nehmen als Podiumsteilnehmer an der Wahldebatte am 13. August teil (in alphabetischer Reihenfolge der Parteien): für die AfD Marko Winter, Stadtrat; für Bündnis 90/Die Grünen Wolfram Günther, stellvertretender sächsischer Ministerpräsident und Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft; für das BSW Ines Schwarze, Co-Pressesprecherin im Landesverband und BSW-Kandidatin; für die CDU Susan Leithoff, Vize-Fraktionsvorsitzende im Landtag und Kreisvorsitzende; für die FDP Tim Suttner, Stellvertreter für Programmatik bei der FDP-Jugendorganisation Julis Chemnitz; für die Freien Wähler Reiner Hentschel, Schatzmeister im Kreisverband; für die Linke Julia Richter, Mitglied der parteinahen Linksjugend und für die SPD Alexander Geißler, Kreisvorsitzender, neu gewählter Stadt- und Kreisrat.

Sollten Sie jetzt schon eine Frage haben, schreiben Sie uns an red.freiberg@freiepresse.de. Wir werden diese Fragen dann in die Gestaltung des Abends gern mit einfließen lassen. (jk/grit)

Anmeldung nötig: Der Eintritt zur Wahldebatte ist kostenlos. Wenn Sie dabei sein wollen, müssen Sie sich aber bitte hier anmelden. Sollte es mehr Anmeldungen als Plätze geben, entscheidet das Losverfahren. Spätestens eine Woche vor der Veranstaltung bekommen Sie von uns eine Bestätigungsinformation.

Icon zum AppStore
Sie lesen gerade auf die zweitbeste Art!
  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg
  • Sie brauchen Hilfe? Hier klicken
Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.

Das könnte Sie auch interessieren