Zwei neue Corona-Fälle in Mittelsachsen

Damit steigt die Zahl insgesamt auf fünf

Im Landkreis Mittelsachsen gibt es zwei weitere Fälle des Coronavirus. Das meldet das Landratsamt. Nachgewiesen wurden diese bei einer Reiserückkehrerin (Jahrgang 1990) aus Hainichen und einer männlichen Person mit internationalen Kontakten (Jahrgang 1952) aus dem Raum Freiberg. Beide befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt hat die Kontaktpersonen  ermittelt, sie beraten und häuslich abgesondert. Insgesamt befinden sich in Mittelsachsen 16 Personen in Quarantäne, die durch das Gesundheitsamt angeordnet wurde. "Eine freiwillige Isolation muss uns nicht gemeldet werden", erklärt die Leiterin des Gesundheitsamtes Dr. Annelie Jordan. Den mittlerweile fünf Erkrankten ginge es gut, sie hätten keine, beziehungsweise nur geringe Symptome.

Immer wieder wurde an das Gesundheitsamt die Frage gerichtet, weshalb es unterschiedliche Fallzahlen beim Landratsamt Mittelsachsen sowie dem Freistaat Sachsen gibt: "Das liegt an unterschiedlichen Melde- und Weitermeldezeiten, da verschiedene Behörden und Fachämter in die Meldekette involviert sind", erklärt Dr. Annellie Jordan, Leiterin des Gesundheitsamtes. (lasc)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.