Zwei Schwerverletzte nach Unfall bei Großvoigtsberg

Zwei Personen in einem Subaru kamen am Sonntag von der B 101 ab. Das Auto überschlug sich. Die Bundesstraße war zwei Stunden voll gesperrt.

Großvoigtsberg.

Zwei Schwerverletzte sind am Sonntagnachmittag nach einem Unfall auf der B 101 bei Großvoigtsberg ins Krankenhaus gebracht worden. Die Bundesstraße war bis 16.45 Uhr zwei Stunden voll gesperrt. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, war ein 18-jähriger Subaru-Fahrer in Richtung Freiberg unterwegs, als er alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn abkam und sich das Auto mehrmals überschlug. Er und ein 19-jähriger Mitfahrer wurden schwer verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 12.500 Euro.  Polizei, Rettungsdienst sowie die Feuerwehren Großschirma und Großvoigtberg mit 15 Kameraden waren vor Ort.(cor/lasc)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.