Fotografen auf der Fashion Week in Berlin: Sie fotografieren auch, wen sie nicht kennen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die bekannte Modemarke Marc Cain zelebriert die neue Frühjahr-Sommerkollektion in Berlin mit vielen Stars und Influencern. Die Bilder mit ihnen vor der Fotowand sind schon kurze Zeit später im Internet. Aber was machen die Fotografen während der oftmals stundenlangen Wartezeit?

Es herrscht Parkplatznotstand. Weit und breit ist in dieser idyllischen grünen Berliner Randlage Parken unmöglich. Die Verkehrsschilder weisen es ausschließlich für die Anwohner aus. Egal. In diese Lücke muss das Auto hinein. Bis zur Eventlocation sind es nur wenige Minuten Fußweg. Hier zelebriert die Modemarke Marc Cain mit zahlreichen Gästen die Kollektion für Frühjahr und Sommer kommenden Jahres. Eingeladen sind nicht nur Medienvertreter. Auf der Gästeliste stehen vor allem Stars und Sternchen - und Influencer als neue Werbeform. Links vor dem Eingang ist der Rote Teppich mit der Fotowand platziert. Es ist 18:15 Uhr und noch reichlich eine Stunde bis zum Showbeginn. Am Roten Teppich warten bereits Fotografen, einige stehen schon eine halbe Stunde. Nach dem Ankommen und der Akkreditierung erhält jeder ein weißes DINA4-Blatt mit dem Namen seines Arbeitgebers. Es ist sein Platzhalter am Roten Teppich. Zeitiges Kommen sichert die begehrten Plätze in der ersten Reihe unmittelbar hinter der Absperrung. Und warten gehört zum Fotojob wie die drei Streifen zu Adidas. Manchmal sind es nur wenige Minuten, oft, wie an diesem lauen Spätsommerabend, mehr als eine Stunde. Die Stimmung ist gut. Es wird gelacht und gescherzt und gefachsimpelt, ob wohl alle angekündigten VIP erscheinen werden. Marc Cain steht für hochpreisige und hochwertige Mode. Und ebenso zelebriert Gründer Helmut Schlotterer seit Jahren zwei Mal jährlich die neuen Kollektionen. Und genau wie bei seiner Mode präsentiert er auch bei den Shows ein Extrabonbon. An diesem Abend ist es Tyra Banks, US-amerikanisches Starmodel und Moderatorin.

Gegen 19 Uhr kommt Bewegung in den Pulk. Der erste Stargast, oder besser die erste Stargästin, trifft ein. Blitzlichtgewitter. Einige Fotografen zaudern, schauen sich um und drücken dann doch auf den Auslöser. Auch ich schaue etwas ratlos und frage vorsichtshalber meinen Nebenmann nach dem Namen. "Keine Ahnung", ist die Antwort. "Und warum fotografierst du, obwohl du sie nicht kennst?" "Name recherchiere ich später", werde ich aufgeklärt. Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg hingegen ist bekannt genau wie Fußballer-Gattin Ann-Katrin Götze. Die Schauspielerin Bettina Zimmermann zelebriert das Posen und stellt sich geduldig dahin, wo die Fotografen es wünschen. Mit ihrem lila Mantel am besten vor einen weißen Hintergrund. RTL-Journalistin Frauke Ludowig und Tochter Nele Roeffen waren als Duo noch nicht oft in der Öffentlichkeit zu sehen. Umso stärker engagieren sich die Fotoreporter, schließlich muss auch das Archiv bestückt werden. Nach weiteren VIP drängt ein gutes Viertel der Fotografen weg von der Fotowand hin zum Eingang des Restaurants. Dort treffen gerade die Radio-Moderatorin Verena Kerth und ihr neuer Partner Marc Terenzi ein. Beide waren noch nicht zusammen in der Öffentlichkeit und das mediale Interesse ist deshalb sehr groß. Zur gleichen Zeit wird eine junge Influencerin vor die Fotowand geschickt, die offenbar wirklich unbekannt ist. Nur bei zwei Fotografen klicken die Kameras, einer davon ist mein Platznachbar. "Das kann man nicht machen, das Mädchen dahinstellen und keiner fotografiert", sagt er.

Ein Teil der Fotografen steht immer noch am Eingang und wartet auf Tyra Banks. "Das hat keinen Sinn. Sie fährt direkt bis vor den Red Carpet und so schnell seid ihr nicht wieder auf eurer Position", klärt ein Security-Mitarbeiter auf. Also wieder warten. Kurz nach halb acht fährt sie dann vor. "Tyra, Tyra, look here", ist von allen Seiten zu hören. Tyra Banks lächelt geduldig und post. Nach weiteren Fotos mit Helmut Schlotterer gehen die beiden in das Restaurant. Der Stargast ist da, die Show kann beginnen. Auch hier machen die Fotografen ihren Job und lichten die farbenfrohe Mode für Frühling/Sommer 2023 ab. Als das Amuse-Gueule als Auftakt des Mehrgang-Menüs für die geladenen Gäste serviert wird, sitzen sie längst draußen im Biergarten, haben ihr Abendessen selbst gekauft und bearbeiten die Fotos. Diese müssen heute noch raus. Die digitale Welt ist schnelllebig und morgen sind vielleicht schon neue Menschen interessant.

Marc Cain

Das Unternehmen wurde 1973 von Helmut Schlotterer gegründet. In Bodelshausen (Baden-Württemberg) werden im Drei-Schichtbetrieb Strick, Textilveredlung und Drucke produziert. Zusammengenäht werden die Bekleidungsteile in Partnerbetrieben in Ungarn und Rumänien.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.