Auswärtssieg für Crimmitschau nach Penaltyschießen

Landshut.

Die Eispiraten Crimmitschau haben in der DEL 2 am Freitagabend beim EV Landshut einen 5:4 (1:0, 1:2, 2:2/1:0)-Erfolg nach Penaltyschießen gefeiert. Alex Wideman traf zur Entscheidung, nachdem die Verlängerung torlos blieb. Dabei gingen die Westsachsen zunächst mit 2:0 in Führung: Wideman (11.) und Adrian Grygiel (30.) waren erfolgreich. Danach drehten die Bayern die Partie zum 2:3. Nach einem Doppelschlag in der 57. Minute von Dominic Walsh und Patrick Klöppel lagen die Gäste wieder vorn, doch Landshut gelang kurz vor Schluss noch das 4:4 (60.)

Landshut bestritt das erste Heimspiel nach der Dachsanierung im Stadion am Gutenbergweg. Eispiraten-Trainer Daniel Naud kehrte zudem an seine alte Wirkungsstätte zurück, er war Spieler (1986 bis 1989) und Trainer (2005 bis 2007) in Landshut. Mit Erik Gollenbeck, Robbie Czarnik und Elia Ostwald gehören drei Ex-Crimmitschauer zum Team. Am Sonntag empfangen die Eispiraten im heimischen Sahnpark die Löwen Frankfurt. Beginn ist 17 Uhr.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...